Adresse Hauptstandort
Rathausgalerie
Mittelstraße 22
58095 Hagen
anmeldung.hagen
@nephrocare.com
Nephrologische Praxis
T 02331 3675-0
Dialyse
T 02331 3675-218
Psychotherapeutische
Praxis
T 02331 3675-0
Anfahrt

Zur Google Maps Karte

Dialyse in Hagen

Wir kümmern uns um Sie

Rathausgalerie in der Mittelstraße 22, 58095 Hagen

In unserem Dialysezentrum Stadtmitte direkt in der Fußgängerzone behandeln wir Sie mit hochmoderner Technik bei bestmöglichem Komfort.

Dialysezeiten

Unser Ziel ist es für jeden Patienten die passende Dialysezeit anzubieten. Ferien- und Gastdialysen bieten wir ebenfalls an.

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

06.45 - 24.00 Uhr | Früh,- Mittag- u. Spätdialyse

06.45 - 16.00 Uhr

06.45 - 24.00 Uhr | Früh,- Mittag- u. Spätdialyse

06.45 - 16.00 Uhr

06.45 - 24.00 Uhr | Früh,- Mittag- u. Spätdialyse

06.45 - 16.00 Uhr

Patienten-Komfort

  • Moderne Behandlungseinheiten in familiärer Atmosphäre
  • Alle Plätze mit Fernsehern ausgestattet
  • Alle Plätze mit WLAN-Internetzugang
  • Catering in den Früh-, Mittag- und Abendschichten
  • Bequeme, individuell verstellbare Dialyseliegen

Moderne technische Ausstattung

  • Peritonealdialyse: moderne Gerätegeneration (Fresenius SleepSafe Harmony)
  • Überwachung über Patient online
  • Überwachung des Wasserhaushaltes mit BCM
  • 34 Dialyseplätze, eigene Räumlichkeiten für Hepatitis B-positive Patienten, eigene Plätze für Hepatitis C-positive Patienten, Isolationsmöglichkeit bei Infektionen
  • Ausschließlich Dialysegeräte moderner Generation (Fresenius 5008 und Patientenüberwachung mit TDMS)
  • Zentrale Konzentratbereitung (ECOMix)
  • Ultrareines Dialysewasser (Aqua-A) mit Online-Überwachung

Komplette medizinische Ausstattung

  • Sonografie, Farbduplex-Sonografie der Shuntgefäße
  • EKG, auch für Notfälle
  • Umfangreiche Notfallausstattung, Kompletter Reanimations-Wagen auf jeder Etage
  • In allen Behandlungsschichten Anwesenheit eines Arztes
  • Nachts durchgehende ärztliche und pflegerische Bereitschaft
  • Tägliche Visiten
  • Kooperationen mit den umliegenden Krankenhäusern
  • Zusammenarbeit mit den Universitätskliniken im Rhein-Ruhrgebiet

Erfahrenes und zugewandtes Pflegepersonal

  • Selbständiger Einsatz erst nach mehrmonatiger Einarbeitungszeit
  • Kontinuierliche Fort- und Weiterbildung aller Pflegekräfte
  • Eigene Teams für
    • Wundversorgung (ICW zertifiziert)
    • Rehabilitationssport
    • Qualitätsmanagement
  • Patientenschulung/Ernährungsberatung durch diplomierte Ernährungswissenschaftlerin